• Wie sieht, aus der Perspektive von KundInnen und Beschäftigten, ein „servicefreundlicher“ Bahnhof aus?

• Was sind Voraussetzungen und Ansatzpunkte einer guten Zusammenarbeit von Auftraggeber, Dienstleister und Kunde am Bahnhof?

• Wie lassen sich Wertschätzung und Anerkennung von Infrastrukturdienstleistungen erhöhen?

Bei der Deutschen Bahn AG wirft PiA nicht nur einen Blick „hinter die Kulissen“ großer Bahnhöfe, sondern auch auf das Beziehungsdreieck Auftraggeber – Dienstleister – Kunde: Im Mittelpunkt stehen einerseits Infrastrukturdienstleistungen der DB Services Gruppe der DB AG (Reinigung, Haustechnik) und damit Dienstleistungen, die unverzichtbar sind – aber oft übersehen werden. Und andererseits die KundInnen, für die ein Bahnhof oft viel mehr ist als nur eine Station.