PiA ist in drei Praxisfeldern tätig: dem Dienstleistungsgeschehen an Bahnhöfen, in der Hotellerie und in der stationären Altenhilfe. Die beteiligten Unternehmen bringen einen reichen Erfahrungsschatz und große Kompetenzen ein.

Eine enge Kooperation zwischen Wissenschaft und Praxis, wie sie durch ein Verbundvorhaben wie PiA ermöglicht wird, eröffnet Chancen zu intensiver Forschung wie auch zu gemeinsam zu erarbeitenden Arbeitsgestaltungs- und Qualifizierungsmaßnahmen. In der konkreten Projektarbeit wird einerseits den jeweiligen Besonderheiten der Praxisfelder Rechnung getragen. Andererseits bietet das Konzept der interaktiven Arbeit die Möglichkeit Fragestellungen zu bearbeiten, die den unterschiedlichen Praxisfeldern gemeinsam sind. Dies soll wiederum für einen fruchtbaren Austausch zwischen den Teilprojekten genutzt werden.